Home
Regeln

Lexium SD3

Antriebe und Schrittmotoren für Motion Control Anwendungen

Ein Schrittmotorantrieb besitzt sehr gute Gleichlaufeigenschaften, die z. B. beim Scannen oder Belichten erforderlich sind. Aufgrund des hohen Drehmoments bei niedrigen Drehzahlen eignet sich der Schrittmotorantrieb SD3 besonders für Kurzstreckenpositionierungen. Ein weiterer Vorteil ist sein hohes Haltemoment im Stillstand. Somit können Automatisierungsaufgaben wie „Pick and Place“ sehr kostengünstig realisiert werden.

Die 3-Phasen-Schrittmotoren BRS stehen für Präzision, Kraft und Robustheit und zeichnen sich durch eine hohe Leistungsdichte aus. Auf ein Getriebe kann aufgrund des hohen Haltemoments in den meisten Fällen verzichtet werden. Der Antrieb SD3 ermöglicht mit der Sinuskommutierung der Motoren einen nahezu vollständig resonanzfreien Betrieb.

Einfache Inbetriebnahme

Vergessen Sie Gebersysteme und Inbetriebnahmesoftware. Das Paket ist innerhalb kürzester Zeit betriebsbereit. „Plug & Play“ mit den Schrittmotorantrieben Lexium SD3 ist einfach: Den Schrittmotor an den Antrieb anschließen, den Strom und die Schrittauflösung einstellen – fertig!

Kompakte Bauweise

Durch die kompakten Abmessungen benötigen die Schrittmotorantriebe Lexium SD3 außerordentlich wenig
Platz im Schaltschrank (H x B x T: 145 mm x 72 mm x 140 mm).

Hohe Flexibilität

Sie haben die Wahl zwischen zwei verschiedenen Leistungsklassen bis 6,8 A, verschiedenen Schnittstellen und zahlreichen anderen Optionen und Zubehör. So verfügt der SD3 über eine 5 V und 24 V Puls/Richtung-Schnittstelle oder Feldbus-Schnittstellen (CANopen, CANopen, Motionbus und Modbus oder Profibus DP). Der SD3 ist auch mit Gebersystem erhältlich (beim SD3 28 integriert).

Integrierte Sicherheit

Bereits im Gerät integriert ist die Sicherheitsfunktion „Safe Torque Off“ („STO“) entspricht Stopp-Kategorie 0 nach IEC/ EN 60204 1.Stillsetzen durch sofortiges Unterbrechen der Energiezufuhr zu den Maschinen-Antriebselementen (d. h. ein ungesteuertes Stillsetzen).